Freitag, 10. Januar 2014

[NOTD] Tutorials befolgt ³

Aloha miteinander,

schon wieder Nagellack... ich hoffe, das geht Euch nicht allzu arg auf die Nerven. Wenn Ihr gern was anderes sehen wollt, lasst mir doch einen Kommentar da ;).
Im Moment hab ich nur, wie viele andere Bloggerinnen da draußen auch, das Problem des ungünstigen Lichtes... Es ist morgens einfach viel zu dunkel, um gescheite Bilder machen zu können. Und entsprechend hoch ist meine Motivation in der Richtung. Nur Nägel, Nägel fotografier ich eh unter der Tageslichtlampe, da macht es keinen Unterschied. Daher gibt's halt wieder Nägel :D

Diesmal wollte ich nicht einfach wieder Planlos drauf los pinseln, also suchte ich mir ein paar Tutorials raus. Und da ich mich da nicht entscheiden konnte, was ich lieber haben wollte, hab ich einfach gleich alles gemacht :D Für was hat man so viele Finger?


An Daumen und Kleinem Finger hab ich mich an das Weave Nails Tutorial von Lucy's Stash gehalten. 03 Antique Pink aus der essence Vintage District LE war die Farbbasis, darauf pinselte ich dann mit schwarzer Acrylfarbe. Eine entfernte Ähnlichkeit mit der Vorlage ist zu erkennen... Ich hab tatsächlich die rechte Hand etwas besser hinbekommen. Irgendwie hab ich furchtbar gezittert XD

An sich also ein schönes Design. Und an sich gar nicht schwierig. Aber man braucht schon eine ruhige Hand dazu. Und das nächste Mal nehme ich einen dünneren Pinsel.


An Zeige- und Ringfinger hab ich dann nach dem Running Gradient Tutorial von Nailed it gearbeitet. Eine einfache Technik, die wirklich Spaß macht :).
Grundfarbe ist hier der pastellgelbe Lack 2 von Manhattan (aus der Only LE, vermute ich mal). Darüber pinselte ich in farblichen Abstufungen mit C01 The Lucky Mustards (der Name... rofl) aus der Catrice Matchpoint LE, Antique Pink und abschließend den roten Cremelack des Duos 02 run, run rudolph! aus der essence happy holidays LE.


Das Cloud Design auf dem Mittelfinger hatte ich zuerst bei Nailside gesehen (dazu das Tutorial). Inzwischen hab ich es allerdings auf gefühlten allen Lack-Blogs auch schon gesehen. Ist aber auch ein schönes Design.
Benutzt hab ich genau die selben Lacke wie zuvor (wie man deutlich sieht ^^). Allerdings hatte ich etwas Probleme, die Rundungen auch wirklich rund zu bekommen. Vielleicht mach ich beim nächsten Mal vier statt drei. Das könnte dann für mich etwas einfacher sein.


Für mich war es auf jeden Fall eine Erfahrung. Jetzt nicht unbedingt in Hinblick auf die Tutorials. Diese halte ich alle für relativ einfach. Nein, eher wegen der Farbwahl ^^.
Ich mag Gelb auf den Fingern nicht sonderlich. Und Altrosa auch nicht. Orange... naja...
Aber ich hatte mir, nachdem ich mich für die Tutorials entschieden hatte, in den Kopf gesetzt, dass ich ein paar Lacke aus dem ebay-Paket der Kollegin und mir benutzen wollte. Denn da waren haufenweise Farben dabei, die ich so nie gekauft hätte. (Hier hab ich nur run, run rudolph mit voller Absicht gekauft ^^). Und diese Farbzusammenstellung fiel mir gleich ins Auge. Also, Nägel mit Köpfen und lackiert.
Geärgert hab ich mich nur über den pastellgelben Manhatten. Drei! Schichten hab ich gebraucht! Wobei ich die letzten zwei nur bis höchsten 2/3 des Nagels lackiert hatte, weil ich eh wußte, dass ich mit den anderen Farben die Spitzena abdecke. Sonst wäre ich kirre geworden. Also nicht so mein Lieblingslack... Immerhin sieht er an mir nicht so schlimm aus wie erwartet :D

Wie gefällt's Euch? Arbeitet Ihr öfter nach Tutorials?

Mahalo und Ciao
Nyxx

(Denkt dran, heute letzter Bewerbungstag bei unser zukünftigen Nailart-Gruppe RainPow Nails ;))

Kommentare:

  1. Das running gradient sieht ja toll aus, das wäre auch was für mich :D
    Hast du durch diese Mischungen von Design schon Skittle Nails oder bin ich auf dem Holzweg? ;)

    Wölkchen würde ich auch gern mal versuchen, doch ich denke, ich werde die Rundung solange versuchen müssen bis ich an der Nagelhaut angelangt bin...

    AntwortenLöschen
  2. hm, ja, vielleicht könnte man das so nennen. Gute Frage.
    Wolken würd ich mit dem Dotting-Tool machen. Oder halt ner Stecknadel :)

    AntwortenLöschen
  3. Aaaah toll :D Sieht alles super aus!

    Auch an Nebo: Ich mach Cloudnails meist mit Lacken, die so nen breiten Pinsel haben. Und dann nehme ich aber die schmale Seite nach unten und drücke nach Bedarf etwas fester auf, so dass es etwas auffächert :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich danke Dir :)
      Ja, so geht das natürlich auch. Wäre ich da mal früher drauf gekommen XD

      Löschen
  4. Wirklich ein schönes Nageldesign! Ich möchte in nächster Zeit auch endlich mal wieder etwas spezielleres als einfarbig, Akzentnagel oder irgendwas mit Glitzer lackieren.. :D
    Momentan komme ich leider nicht mal dazu die Nägel im Allgemeinen zu lackieren, hm.
    Um deine Frage zu beantworten: ich lese gern über Nagellack und Nageldesigns! :)

    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Dir!
      Ich muß mich auch manchmal dazu durchringen, nicht die "einfache" Variante zu wählen. ^^
      Ah, das freut mich, dann weiß ich, dass es nicht so verkehrt ist, wenn hier grad hauptsächlich Lack zu sehen ist ^^

      Löschen
  5. Das ist schön geworden :)
    Nageldesigns gelingen mir meistens nicht und ich habe einfach aufgeben :D
    Ich bin immer so beeindruckt wenn jemand die Nägel so sauber lackiert präsentiert! Bei deinen Nägeln werde ich ganz neidisch :3 Meine sind ein Schlachtfeld egal wie ich sie pflege :(

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :)
      Ich nehm in letzter Zeit häufig Sheabutter pur für die Nagelhautpflege. Ist aktuell noch ein Versuch, aber ich bin ganz zufrieden. Ich bin nämlich enorm faul und vergess auch häufig eincremen und so. Das rächt sich normalerweise auch. Aber mit der Sheabutter geht das grad ganz gut zum Glück.

      Löschen
  6. Ich muss ehrlich gestehen, dass ich mir meine Nägel immer nur stino, all in one lackiere. Für aufwendige Nageldesigns fehlt mir einfach das ruhige Händchen und vor allem die Geduld.
    Ich habe es dir ja bei MSH schon geschrieben, aber deine Nail Designs sehen immer super aus!

    AntwortenLöschen

Bitte beachtet auch beim Kommentieren die Nettiquette. Wer pöbelt oder andere beleidigt, wird nicht freigeschaltet! Konstruktive Kritik ist natürlich erlaubt.
Auch von Links in den Kommentaren bitte ich abzusehen, außer sie sind Themen-relevant.
(auf Euren Blog kann man idR auch über Euer Profil zugreifen, es ist also nicht notwendig, hier noch einen Link zu hinterlassen (ebensowenig wie zu Twitter, FB oder sonstigen Seiten)).
Ich behalte mir vor, sinnlose Kommentare nicht freizuschalten.