Freitag, 26. Juni 2015

[Review] MayBeauty ~ The Incredible Face Mask*

Aloha Ihr Lieben,

wer sich letzte Woche schon gefreut hat, bei der Kurzreview zu den Nauti Girl Sachen mein Gesicht zu sehen, der wird sich heute noch viel mehr freuen XD
Denn da ich heute eine Gesichtsmaskenreview für Euch in peto habe, sieht man tatsächlich mal wieder mehr von meinem Gesicht.
Ungeschminkt!! *schockschwerenot*


Vor einer Weile wurde ich von MayBeauty angeschrieben, und gefragt, ob ich nicht Lust hätte, eine Gesichtsmaske zu testen, die meine Haut reiner, frischer und weicher machen sollte.
Die Gesichtsmaske mit dem Namen The Incredible Face Mask* (die Packung ist auch grün, ob das eine Anspielung auf Superhelden sein soll? *hihi*) soll also Mitesser entfernen, Akne vorbeugen, Öle entfernen und Hautschuppen entfernen.
Da ich mit wunderbarer Mischhaut gesegnet bin, sagte ich zu, und so trudelte bald darauf das Testpaket bei mir ein. Es besteht aus fünf Masken und einem Spa Pinsel.

Inzwischen hab ich die zweite Maske benutzt und denke, ich kann einen guten ersten Eindruck vermitteln. Der erste Versuch wurde auf Instagram dokumentiert, die Bilder vom zweiten Versuch gibt's heute dazu ^^.

Kurz ein paar Fakten:
Inhalt: 10ml je Tütchen
Preis: Das Probierpaket mit fünf Masken und dem Pinsel kostet 25€
Inhaltsstoffe: Deep Sea Mud, Triethanolamine, Carbomer, Glycerin, Polyvingl Alcohol, Sodium Alganite, Ethyl Alcohol, Liquid Germall Plus, Distilled Water

Der Hauptinhaltsstoff ist dabei der Tiefseeschlamm, hier findet Ihr die Maske bei Codecheck.

Nun ja, die Eckdaten hätten wir geklärt. Auf zur Anwendung.


Beim ersten Mal hab ich die Maske direkt von der Packung mit dem Pinsel ins Gesicht übertragen und dabei im Bad etwas rumgesaut, weil sie doch ein bisschen flüssig ist. Beim zweiten Mal hab ich den Inhalt auf einen Unterteller getan (ist er nicht hübsch? Ihr solltet den Rest von dem Geschirr sehen *chrchr*) und das ging tatsächlich etwas besser.
Die Maske ist teer-artig schwarz, recht zähflüssig (also sie fließt nicht gleich auf und davon) und die Menge reicht locker für das ganze Gesicht. Und keine Angst, sie riecht nicht nach Teer. Eher ein bisschen erdig, kommt wahrscheinlich vom Schlamm.

Den Pinsel fand ich dabei sehr nützlich. Er staubte vor dem ersten Benutzen etwas, also wurde er erst mal gewaschen. Wenn man mit den Fingern durch die Borsten geht, ist er schön weich, drückt man aber von oben drauf, hat er ausreichend Widerstand. Das ist super, weil man so auch zwischen den Augenbrauen gut mit ihm hantieren kann und recht "klare" Kanten hinbekommt.


Taaadaaa! Ja, meine wunderbare Haut 'beglückt' mich auch noch mit 31 mit Uneinheiten. Und okay, ich geb's zu: Ich kann manchmal nicht die Finger davon lassen. -.- Schlecht, ich weiß.
Hier sehen Sie, werte Damen und Herren, ein frisch gewaschenes, morgendliches Gesicht (und eingeölte Haare *chrchr*). Sogar nach dem Ausschlafen!!

Aufgetragen wird die Maske auf gewaschene, trockene Haut. Dabei, wie immer, Augen- und Mundbereich aussparen. Mein Tipp: Auch sonst möglichst wenig Haare mit anpinseln...
Dann 30-45 Minuten trocknen lassen und anschließend abziehen.
Danach mit warmem Wasser sauber machen.

Der Auftrag geht einfach und zügig von Statten. Außer man macht nebenher noch Bilder mit dem Fernauslöser, dann dauert es etwas länger. Wenn man Grimassen schneidet, auch.


Oben: Auftrag; unten Links: und fertig; unten Rechts: 45min später

Ich würde sagen, dass die Maske auf jeden Fall über 30 Minuten braucht zum Trocknen. Beide Male hab ich nach der halben Stunde ins Gesicht gelangt und die Maske war noch nicht überall trocken.
Man sollte vermeiden, an manchen Stellen zuviel aufzutragen, weil dann die Schwerkraft wirkt und die Maske etwas nach unten fließt ^^.
Nach 45 Minuten spätestens ist die Maske dann aber fest. Das merkt man auch am Spannungsgefühl grad beim Reden und so. Typisch Peel-Off halt.

Nun ist es also soweit: runter mit der Maske!


Stirn, joah, no problemo, Zeit für Quatsch.
Wangen - Oh F****ck! Okay, beim zweiten Mal war's nicht mehr so schlimm, aber es war trotzdem: Aua! Wirklich, Stirn, Nase, Kinn, alles kein Problem für mich, da ist es nur witzig. Aber auf den Wangen... Un-An-Ge-Nehm! "Nicht mehr so schlimm" wahrscheinlich auch deswegen, weil ich die Woche davor schon unzählige der winzigen Gesichtshaare rausgezogen hatte.
Da hilft echt nur Zähne zusammen beißen, die Haut spannen und ab damit. Nein, ich hab's nicht ruckartig angezogen, bin ja nicht bescheuert...

Zurück bleibt eine leicht gerötete Haut und lustige Maskenränder. Die gehen aber mit Wasser gut wieder ab, auch aus den Haaren, keine Sorge (auch beim Pinsel kein Problem, der ist immer noch strahlend weiß).
Und ein zweites Gesicht...

es sieht so glücklich aus XD

Hier sieht man die leichte Rötung ganz gut. Grad im Bereich der Schläfe.

Und, was bewirkt die Maske jetzt?
Die Rötung geht recht zügig wieder weg (auch an den Wangen, obwohl es da so weg tat beim abziehen, erstaunlich). Die Haut ist nach der Maske weich und fühlt sich gut gepflegt an. Die trocknenen Hautstellen sind etwas besser (klar, die Schuppen zieht es ja ab). Bei meinem Sorgenkind Nase konnte ich keinen sonderlich gravierenden Unterschied feststellen. Hätte erwartet, dass die Maske da mehr Krams rauszieht, so fest wie sie an manch anderer Stelle der Haut hält (Backe, aua). Allerdings sind da meine Poren halt einfach doof, und wirkliche Mitesser hab ich zum Glück seltener.

Im Großen und Ganzen: keine Wunder-Maske. Für eine Peel-Off-Maske finde ich sie gut pflegend. Allerdings sind 30-45 Minuten schon ne Ansage, es ist also keine Maske für zwischendurch. Und die Schmerzen beim Abziehen an den Wangen... Ich bin weiß Gott kein Weichei und allgemein mag ich Peel-Off-Masken echt gern, da ich dieses Gefühl des Abziehens irgendwie geil finde. Aber das hier... trieb mir schon etwas die Tränen in die Augen, ich geb's zu.
Wer also Schmerzempflindlich ist, der sollte tunlichst die Finger von der Maske lassen.

Die drei verbleibenden Masken werde ich noch benutzen, keine Frage. Weiß ja jetzt, was auf mich zukommt ^^. Ob ich sie danach kaufen werde... ich glaube eher nicht. Die Pflege ist zwar gut, aber Preis und Schmerzen sind halt auch was für sich.

Falls Ihr keine Angst vor Schmerzen habt und die Maske gerne selbst testen wollt, dann nutzt doch auf der MayBeauty Homepage den Rabattcode nyxxfacemask30 mit dem Ihr 30% Nachlass erhaltet. Oder klickt direkt Hier, dann ist er schon aktiviert :). Versand ist kostenlos, das find ich schon mal gut, und gezahlt werden kann mit den üblichen Kreditkarten (und im Warenkorb hab ich noch "Rechnung" gefunden, was natürlich für viele eine gute Alternative ist). Ich würde mir ja noch Zahlung per Paypal wünschen.

Danke an MayBeauty, dass ich die Maske testen durfte :) ich hatte grad bei den Bildern sehr viel Spaß!

Weitere Berichte findet Ihr bei:
PinkLoveliness
Soulpaint


Welche Peel-Off Maske benutzt Ihr am liebsten? Wäre diese hier was für Euch?

Mahalo und Ciao
Nyxx


PR-Samples ~ ein oder mehrere Produkte in diesem Post wurden mir kosten- und/oder bedingungslos zur Verfügung gestellt. Herzlichen Dank!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Bitte beachtet auch beim Kommentieren die Nettiquette. Wer pöbelt oder andere beleidigt, wird nicht freigeschaltet! Konstruktive Kritik ist natürlich erlaubt.
Auch von Links in den Kommentaren bitte ich abzusehen, außer sie sind Themen-relevant.
(auf Euren Blog kann man idR auch über Euer Profil zugreifen, es ist also nicht notwendig, hier noch einen Link zu hinterlassen (ebensowenig wie zu Twitter, FB oder sonstigen Seiten)).
Ich behalte mir vor, sinnlose Kommentare nicht freizuschalten.