Montag, 3. August 2015

[Blogparade] Ready, Set, Polish! ~ Sailor

Aloha zusammen,

hier ist es grad etwas still. Ich nenne es "ungeplante Sommerpause" XD
Trotzdem kein Grund, auf die nächste Runde Ready, Set, Polish! zu verzichten!! Die letzte Runde war mit Glitzer ja äußerst Blingbling und auch wenn mir meine Variante jetzt nicht so gefallen hat, haben die anderen Mädels ganz tolle Kunstwerke geschaffen (also unbedingt über das Glitzer-inLinkz auf die Beiträge klicken!).

Diese Runde wird es wieder etwas mehr nach meinem Geschmack. Ich werd wohl nie der superduper Glitzer-Overkill-Fan werden. Dafür mag ich eines wirklich gern: Wasser. Also im Sinne von Gewässern. Am liebsten Seen oder Meer, je größer umso besser :D Daher hab ich mich sehr über diese Runde gefreut: Sailor!
Und da ich vom Segeln keine Ahnung habe (war einmal aufm Segelboot als Kind. Ein kleines. Das mit Motor lief, weil an dem Tag aufm See Flaute war XD), hab ich mir einfach ein bisschen Klischee auf die Nägel gepinselt :D


Den Wochenstart mache ich diesmal im Alleingang, die restliche Crew beglückt Euch dann den Rest der Woche mit den weiteren Beiträgen. Daher solltet Ihr nicht vergessen, auch später noch mal bei der inLinkz Liste vorbei zu schauen, damit Ihr nichts verpasst :D
/edit: die liebe Arlett von Nagellack 2.0 hat heute doch noch einen Post für Uns! Vorbeischauen, hop hop!!


Blau, Weiß, Rot, Streifen, Anker... Ich hab das volle Segler-Klischee-Programm aufgefahren und hatte eine Menge Spaß dabei :) Die See auf dem Weg zum Endergebnis war zwar zwischendrin ein wenig rau, aber ich bin doch zufrieden :D.

Kleiner Finger, Ringfinger und Daumen bekamen ein Gradient mit essie-Lacken. Namentlich hide & go chic, garden variety, naughty nautical und mint candy apple. Beim nächsten Mal fang ich auch nicht mit dem nackten Nagel an, sondern pinsel wieder den hellsten Lack als Basis. Keine Ahnung, was ich mir dabei gedacht hab. Mußte einige Male drüber gehen, bis man die hellen Farben gesehen hat gescheit. Dafür ist das Gradient schön gleichmäßig geworden *hihi*.
Anschließend hab ich mit essence 33 wild white ways und der MoYou The Pro 01 Platte die Streifen gestampt. Möglicherweise hatte ich aber hohen Seegang im Kopf, denn die Streifen wurden krumm, schief und unterbrochen, also hab ich mit nem Pinsel noch mal nachgemalt...

Auf Zeige- und Mittelfinger kam dann wild white ways als Basis. Darüber stampte ich mit hide & go chic, garden variety und naughty nautical bunt gemischt und der MoYou Sailor 05 (Danke Nebo, dass Du mir diese Platte geschenkt hast! Sie ist so toll!).

Schlußendlich noch rote Punkte und der Anker (so kunstvoll! *prust*) mit essie fishnet stockings und tada, fertig!


Auch wenn nicht alles so lief, wie ich es mir in meinem Kopf ausgemalt hatte (ach, wann tut es das schon), hat mir das Ergebnis echt gut gefallen :D Die zarte Variante vom üblichen Marineblau-Weiß-Rot. Grad das Gradient ist nach den Startschwierigkeiten doch sehr gut geworden (Eigenlob, juhu!).

Morgen gibt es den nächsten Beitrag dann von Geri von Sweet Cherry. Ich bin gespannt, wie sie das Thema interpretiert hat :D

Wie gefallen Euch meine Sailor-Nägel?

Mahalo und Ciao
Nyxx


InLinkz Sailor:


Kommentare:

  1. Wow was für ein niedliches Design.
    Der Anker ist dir wirklich gelungen.
    Liebe Grüße
    Caro von Caros Schminkeckchen

    AntwortenLöschen
  2. Ich finds klasse! Maritim-Klischees gehen einfach immer :D

    AntwortenLöschen
  3. Ich bin echt fasziniert davon wie gut das mit dem Stempeln klappt!!! Das hätt ich echt nicht gedacht. Sie super aus!!! Steh aber eh total auf Maritim. Egal ob bei Kleidung oder bei Nägeln. Hatte selst auch mal welche und hab noch Gold dazu kombiniert. Find dein Design auf jeden Fall total gelungen :-)

    AntwortenLöschen
  4. Das mit dem Farbverlauf find ich super! :)

    AntwortenLöschen

Bitte beachtet auch beim Kommentieren die Nettiquette. Wer pöbelt oder andere beleidigt, wird nicht freigeschaltet! Konstruktive Kritik ist natürlich erlaubt.
Auch von Links in den Kommentaren bitte ich abzusehen, außer sie sind Themen-relevant.
(auf Euren Blog kann man idR auch über Euer Profil zugreifen, es ist also nicht notwendig, hier noch einen Link zu hinterlassen (ebensowenig wie zu Twitter, FB oder sonstigen Seiten)).
Ich behalte mir vor, sinnlose Kommentare nicht freizuschalten.